Können wir Ihnen behilflich sein?

Dann freuen wir uns auf Ihre E-Mail an
hmd@hmd-software.com

oder Ihren Anruf unter
08152/988-200 

Ihr hmd.team

Redaktion: Detail

News & Aktuelles

Immer informiert rund um hmd und unsere Softwarelösungen.

Ein voll digitaler Rechnungsprozess in der hmd.orga

Nur noch digitale Rechnungen für den Mandanten in der Kanzleiorganisation? Geht das überhaupt in der hmd.orga in allen Bereichen und Prozessen?

Nichts leichter als das. In den Mandantenstammdaten hinterlegen Sie die Info, wie das Mandat seine Rechnungen erhalten soll. Über das hmd.netarchiv oder per Email. Um welche Rechnung es sich dabei handelt ist nicht wichtig. Ob Honorar-, Vorschuss-, Abschlag-, Pauschal- oder Schlussrechnung. Ob Überweisung oder Lastschrift.

Arbeiten Sie z.B. mit hmd.mandant, werden dort die Rechnungen automatisch im hmd.dms archiviert und auf Wunsch vollautomatisch Mandat in das hmd.netarchiv zur Verfügung gestellt. Oder eben per Email, dann im PDF-Anhang einer Email.

Die Rechnung werden im PDF ZUGFeRD Format erzeugt, damit Folgeprozesse diese Rechnung ohne OCR in der Finanzbuchhaltung oder hmd.fibu weiterverarbeitet werden können. Natürlich werden die Rechnung auch in die eigene Fibu der Steuerkanzlei voll digital übergeben.

Wird in der Kanzlei auch die Buchhaltung des Mandanten durchgeführt, wovon in den meisten Fällen auszugehen ist, werden die digitalen Rechnungen im PDF ZUGFeRD Format auch der Buchhaltung des Mandanten zur Verbuchung automatsich angeboten.

Jetzt sehen Sie, dass kein Prozess ausgespart worden ist. Sie wissen ja, auf die Unterschrift können Sie verzichten. Dafür gibt es den digitalen Freigabeprozesse in der Honorarrechnung in der hmd.orga. Jetzt sind nur noch Sie dran, die ein- bzw. umzusetzen.