Tel. +49 8152 988-0
Fakten

Die Fakten

Zählbare Informationen zu hmd.

Vom Wohnzimmertisch zur High-Tech-Firma

Mit fast 50 Mitarbeitern beliefern wir über 5.000 Kunden bundesweit. Wir arbeiten Tag für Tag an unserer praxisnahen, effizienten und innovativen Softwarelösung, um den Alltag unserer Kunden zu vereinfachen.

Viele gute Geschichten fangen ganz klein an. So wie die Firmengeschichte von hmd, die 1985 von Hannelore und Martin Moser ins Leben gerufen wurde. Mit den ersten Mitarbeitern wurde von da an unermüdlich an der Vision einer neuartigen Softwarelösung gearbeitet, die auf dem PC laufen sollte, was damals noch belächelt wurde. Es hat funktioniert.

Heute beschäftigt hmd fast 50 Mitarbeiter und beliefert über 4.600 Kanzleien und Unternehmen in der Bundesrepublik mit betriebswirtschaftlichen Softwarelösungen. Aus dem kleinen Familienunternehmen ist eine High-Tech-Firma geworden, die längst einen festen Platz auf dem Softwaremarkt eingenommen hat.

Seit 2008 gehört hmd zur eurodata-Firmengruppe und profitiert nachhaltig von der Zusammenarbeit und den Lösungsmöglichkeiten im Rechenzentrum. An der Software-Vision hat sich nicht viel geändert. Auch heute arbeiten wir Tag für Tag an einer praxisnahen, effizienten und innovativen Softwarelösung.

Wir sind stolz darauf, dass es uns immer wieder gelingt, zukunftsweisende Entwicklungen zu präsentieren, die der Mitbewerb in dieser Form nicht zu bieten hat. Und wir legen großen Wert darauf, dass wir unseren Kunden ein Preis-Leistungs-Verhältnis bieten können, das sich wirklich rechnet.

Eine Tatsache freut uns ganz besonders.

Trotz des spürbaren Wachstums in den vergangenen Jahren und den Veränderungen, die wir in die Wege geleitet haben, hat hmd sich den unverwechselbaren Charakter aus den ersten Tagen bewahrt. Wir sind angetreten, um zufriedene und begeisterte Kunden zu haben. Wir sind angetreten, um den Menschen in den Vordergrund der Arbeit und der Zusammenarbeit zu stellen. Und wir tun das, was wir tun, mit Leidenschaft. Das ist bis heute so geblieben, und das wird auch in Zukunft so sein.